NEUES ALBUM VON MR. SMITH & THE JAZZPOLICE

Bandleader und Gitarrist Martin Schmidt mag die Oktaven von Wes Montgomery und bluesigen Licks von Kenny Burrell genauso gerne wie den Twang von Jim Campilongo und Brian Setzer. Im Trio mit Ingo Deul an den Drums und Mr. X am Bass spielt er seine eigenen Kompositionen, verpasst aber auch Songs von Duke Ellington, Elvis, Rodgers & Hart, The Cure, Santo & Farina und obskuren Americana-Fundstücken aus den 30ern einen neuen Anstrich.

Das klingt manchmal nach klassischem Gitarren-Jazz-Trio, streift aber auch den Americana-Sound von Bill Frisell und integriert nebenbei gitarristische Einflüsse aus Country, Surf, Blues und Rockabilly.